Forschendes Lernen. Vom Staunen, Fragen und Herausfinden.

Forschergeist basiert auf Neugier und steckt in jedem Kind, das seine Umwelt verstehen möchte und deshalb erkundet. Der Drang, durch eigenes Ausprobieren etwas verstehen zu wollen, geht allerdings oft im Laufe der Zeit verloren. Die Neugier kapituliert vor dem Berg an Fakten, die zu erlernen sind. „Forschendes Lernen“ möchte die ursprüngliche Lust auf Wissen wieder aktivieren. Fragen, vermuten, experimentieren, scheitern, hinterfragen, beobachten, einordnen, präsentieren und dokumentieren gehören dazu. Es ist ein dynamischer, ergebnisoffener Prozess, in dem Neugier, Staunen und Rätseln wieder einen Platz haben.

Neugier eröffnet Perspektiven

Lernen macht immer dann richtig Spaß, wenn die Inhalte etwas mit den eigenen Interessen, Erfahrungen und Wünschen zu tun haben. Die Baden-Württemberg Stiftung möchte einen Rahmen bieten, in dem Schülerinnen und Schüler ausreichend Zeit bekommen, um eigene Fragestellungen zu formulieren, in einem inspirierenden Umfeld nach Lösungswegen zu suchen, durch Versuch, Irrtum und Verständnis Antworten zu finden und diese am Ende festzuhalten. Denn das Gefühl, selbst einer Erkenntnis auf die Spur zu kommen, bietet ein unvergleichliches, sehr motivierendes Erfolgserlebnis und eröffnet neue Perspektiven.

Perspektiven wollen gestaltet werden

Das Programm mikro makro mint beruht auf einem qualifizierten pädagogischen Konzept und wird kompetent begleitet. Dabei wird die Baden-Württemberg Stiftung unterstützt durch Klett MINT als Partner für pädagogische Konzeption und unterrichtsrelevante Inhalte sowie durch das Schülerforschungszentrum Südwürttemberg SFZ®, das seinerseits langjährige Erfahrung mit neugierigen Forscherinnen und Forschern aller Jahrgangsstufen einbringt.

  • Kinder und Jugendliche haben viele Ideen, aber häufig nicht die Rahmenbedingungen, um sie weiterverfolgen zu können.
  • Wir bieten interessierten Lehrerinnen und Lehrern, aber auch Ehrenamtlichen, einen Einstieg in das faszinierende projekthafte Forschen mit jungen Talenten.
  • Die Betreuerinnen und Betreuer einer Projektgruppe können kompetente Unterstützung in Anspruch nehmen und sich die Erfahrung der Baden-Württemberg Stiftung zunutze machen.

Mit der aktuellen Ausschreibungsrunde auf dem Laufenden bleiben

Sie möchten mit einer eigenen Schülergruppe bei dem Programm mikro makro mint mitmachen oder finden den Ansatz des forschenden Lernens spannend und möchten ihn gerne selbst im Unterricht ausprobieren? Dann lassen Sie sich inspirieren von Erfahrungsberichten bereits geförderter Projekte sowie praktischen Umsetzungsbeispielen für das forschende Lernen. Mit diesen und weiteren Berichten und Tipps rund um das Programm mikro makro mint halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden und informieren Sie über die aktuelle Ausschreibungsrunde sowie den dazugehörigen Kongress.