Mitteldeutscher MINT-Lehrerkongress

Beim Mitteldeutschen MINT-Lehrerkongress wird EXPERIMENTIEREN groß geschrieben

Am 15. und 16. September 2017 ist es wieder so weit: Rund 300 Lehrkräfte der MINT-Fächer aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen treffen sich zum Mitteldeutschen MINT-Lehrerkongress. Fand die erste Veranstaltung 2015 in Leipzig statt, so ist dieses Mal Halle der Gastgeber. Im Campus Heide Süd stellt die Universität Halle den Instituten für die Lehrerbildung der drei Länder Räume zur Verfügung. Auch dieses Mal erwartet die Teilenehmerinnen und Teilnehmer ein hochkarätiges und vielfältiges MINT-Programm.

Ein Programm für alle MINT-Fächer

In zahlreichen Workshops stellen Expertinnen und Experten aus den Naturwissenschaften, Astronomie, Informatik und Technik praxiserprobte Unterrichtskonzepte vor. Darin geht es um Zytogenetik, Sofia und Alma – den beiden astronomischen Entdeckungsmaschinen, Sensoren für Smartphones, Kunststoffe, der Geschwindigkeit eines Armbrustpfeils, Nanomaterialien für den MINT-Unterricht, Robotik, virale Videos, Automatisierungstechnik und zahllose weitere hochspannende Themen. In der begleitenden Messeausstellung können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Wissenswertes aus der MINT-Welt informieren und austauschen. Klett MINT unterstützt bei der Organisation und der Sponsorenakquisition – ohne diese gäbe es keinen Kongress.

Ein archäologischer Krimi

Der Höhepunkt der Abendveranstaltung ist zweifellos der Vortrag zur Himmelsscheibe von Nebra sowie die Führungen im Landesmuseum für Vorgeschichte Sachsen-Anhalt in Halle. Der Experte für dieses außergewöhnliche Artefakt, Prof. Harald Meller, wird es erläutern und die abenteuerliche Fundgeschichte erzählen – Raubgräber und Hehler inklusive. Anschließend wird ein historisches Mahl serviert. Auch diese Abendveranstaltung wird ermöglicht durch großzügiges Sponsoring.

Exkursionen zu MINT-Lernorten

Am Samstag erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neben den Workshops hochinteressante Exkursionen zu Unternehmen und verschiedenen Institutionen. Unter anderem gestatten Porsche, GARAGE, Flughafen Leipzig, Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS einen exklusiven Blick hinter die Kulissen.

MINT-Treffen der Extraklasse: Mitteldeutscher MINT-Lehrerkongress

Wann: 15. und 16. September 2017
Wo: Universität Halle, Campus Heide Süd
Wer: MINT-Lehrkräfte der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
Anmeldung bei den Landesinstituten der drei Länder:
Sachsen-Anhalt mit der Veranstaltungsnummer 17B101001 | Sachsen | Thüringen